¡¡¡Un próspero 2015!!!!

Liebe Gäste, Liebe Freunde:

das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu und das neue Jahr steht vor der Tür. Zum Abschluss des Jahres haben wir in Spanien einen sehr schönen Brauch:

Zu jedem Glockenschlag essen wir eine Weintraube und hoffen, dass das neue Jahr besser wird.

12 Uvas

12 Weintrauben zum Jahreswechsel

 

Seit 1896 werden die Weintrauben an der „Puerta de Sol“ in Madrid gegessen. Erst 1909 und aufgrund eines Überschusses der Weintraubenernte in Murcia und Alicante,  wurde der Brauch landesweit verbreitet.

Puerta del Sol, Madrid

Puerta del Sol zum Jahreswechsel

 

Die Glockenschläge der „Puerta del Sol“ wurden im Jahre 1962 zum ersten Mal live im spanischen Fernsehen ausgestrahlt und wenn Sie heute abend das spanische Fernsehen anschalten sollten, werden Sie auf fast allen Sendern den Brauch miterleben (und so sah es letztes Jahr aus).

https://www.youtube.com/watch?v=1X-4-_7LfV4

Es ist ganz wichtig zu wissen, dass erstmal die volle Stunde angekündigt werden (4x läuten die Glocken, die die Viertelstunde angeben) und danach kommen die 12 Glockenschläge (fangen Sie bitte nicht zu früh an, die Weintrauben zu essen;-)). Es macht unheimlich viel Spass und verschlucken Sie sich nicht (das kann ganz schnell passieren).

Ich wünsche Ihnen „un próspero año 2015 con mucha salud y suerte“ und hasta pronto in Vejer.

Liebe Grüsse

Manuel (el alemán)

… kein Glück gehabt, aber dafür haben wir die schöne Weihnachtsmusik ;-)

Liebe Gäste, liebe Freunde,

leider haben wir bei der Weihnachtslotterie kein Glück gehabt und die Stadtführungen werden nächstes Jahr weiterhin ohne einen leckeren Wein enden ;-).

Das sind die ganzen Preise, die heute zwischen 9 und 13Uhr ausgelost wurden (nicht erschrecken, es sind über 1700 Preise).

Preise zur Weihnachtslotterie 2014

Leider sind die Videos auf Youtube noch nicht online, so dass man sie derzeit nur auf den spanischen Zeitungen sehen kann. Einen Link zur spanischen Zeitung „El Pais“ füge ich gleich mit. Auf dem Video sehen Sie, wie die ersten drei Preise ausgelost und von den Kindern gesungen wurden.

http://politica.elpais.com/politica/2014/12/22/actualidad/1419244073_325044.html

Und jetzt noch einige Bilder zur Auslosung.

der Hauptdarsteller, El Gordo web

ich präsentiere, El Gordo

Die Zuschauer im Teatro Real web

Die wartenden Zuschauer im „Teatro Real“

über 3 Stunden mussten wir auf den Dicken warten, nicht jeder hat alles mitbekommen

der Dicke

da ist er endlich „El Gordo“

jaaaaaaaaaaaaa, wir haben „El Gordo“ verkauft

wir auch

Auch hier wurde „El Gordo“ verkauft

Wie schon gesagt, wir hatten dieses Jahr kein Glück und haben nur sehr kleine Preise erhalten, aber dafür haben wir die schönen „Zambombas“, unsere Weihnachtsfeste in Andalusien.

Eine „Zambomba“ ist ein Brummtopf mit dem wir unsere „Villancicos de Navidad“ (Weihnachtslieder) musikalisch begleiten. In Andalusien bekommen die „Villancicos“ einen Hauch von Flamenco und eine der Hauptstädte des Flamencos und der „Zambombas“ ist Jerez de la Frontera.  In der Vorweihnachtszeit werden Sie im Stadtzentrum Jerez viele kleine Lagerfeuer sehen und „los gitanos y los payos“ (Zigeuner und nicht Zigeuner) sitzen gemeinsam um das Lagerfeuer und singen die Weihnachtslieder.

Und so sieht es dann aus:

Viel Spass

https://www.youtube.com/watch?v=ia_ZnSb3VC4

 

Weihnachten steht vor der Tür, aber vorher …

… kommt „El Gordo“ (der Dicke), die spanische Weihnachtslotterie.

Liebe Gäste, liebe Freunde,

Während der Führung habe ich Ihnen/Euch etwas zur Weihnachtslotterie gesagt. Am 22. Dezember ist es endlich soweit. 3 Tage noch.

18. Dezember 1812, das Jahr der ersten spanischen Verfassung, fand auch zum ersten Mal die Auslosung statt. Damals trug sie den Namen „Lotería Moderna“ und erst seit 1892 wird sie „Sorteo de Navidad“ (Weihnachtsauslosung) oder liebevoll „El Gordo“ (der Dicke) genannt. Es gibt mehrere Theorien, weshalb wir ihn el gordo nennen.

– die Höhe des Hauptgewinn, 640 Millionen Euros

– die Auslosung der dicksten Schweine in der Vergangenheit

– der dicke Lotterie-Zwerg

El Enano gordo

3 Tage noch bis zum 22. Dezember und die Schlangen vor den Lotterie-Annahmestellen (Administración) werden immer länger.

Cola

die Einkaufsschlange

Auch an Weihnachtslosen fehlt es nicht.

Numeros

Weihnachtslose

Die Räumlichkeiten für die Auslosung werden langsam vorbereitet.

bombos

Die Weihnachtslos-Trommel

Ich hoffe, dass das die Lose sind, die gezogen bzw. gesungen werden ;-). Die 23846 ist auch dabei und viele von Ihnen/Euch haben sie gesehen.

Meine Lose

Die singende Kinder (könnten meine besten Freunde werden).

die singenden Kinder

Drücken Sie mir bitte alle die Daumen und schauen sich am 22. Dezember die Tagesschau an, da wird bestimmt über „El Gordo“ berichtet.

Ich freue mich auf diesen gemütlichen Vormittag. Die Lose werden numerisch sortiert, danach wird gemeinsam gefrühstückt und dann …. fiebern wir mit den singenden Kindern.

Hasta pronto (melde mich am 23. wieder ;-))

 

Der Winter in Vejer kann sehr schön sein

Anfang Dezember und wir haben einen wunderschönen Sonnentag in Vejer de la Frontera (Costa de la Luz). Ein gemütlicher Spaziergang, die Wärme der Sonne noch einmal spüren und einfach nur den Ausblick geniessen ;-).

Willkommen in Vejer de la Frontera

Vejer de la Frontera (Costa de la Luz) aus einem anderen Blickwinkel

Vista desde Manzorro

Wir nähern uns der Altstadt Vejer

Calle La Hoya web

wolkenloser Himmel

Callejón Palmera web

Vejer, mal sonnig, mal schattig

Altstadt Vejer de la Frontera (Costa de la Luz)

Tajo web

blau, weiss und auch sehr grün

La Janda web

Marismas web

die Marschlandschaft und der Atlantik