Über den Dächern von Vejer

Über den Dächern von Vejer

Heute hatten wir einen sehr schönen Tag in Vejer, leider war der Wind etwas kühl, aber dafür war der Blick einwandfrei. Man erkennt den Naturpark La Breña, den atlantischen Ozean und den afrikanischen Kontinent, der etwa 50km entfernt liegt.

La Torre Sonnenuntergang

Sonnenuntergang am Strand El Palmar

Einfach mal die Augen schliessen und sich an die schönen Sonnenuntergänge erinnern, oder, wir gehen die El Palmar-Datei durch und finden dieses traumhafte Foto.

Hasta pronto

Vejer im Nebel

etwas Sommerfeeling nach einer regnerischen Woche in Vejer

Liebe Freunde, liebe Gäste,

Ihr wisst, dass ich ein Sommermensch bin (und die grösste Frostbeule in Vejer) und nach einigen regnerischen Tagen in Vejer, brauche ich wieder etwas Sonne und Licht. Ich habe dieses schöne Video über die Strände in der Umgebung von Vejer (Strand El Palmar, Strand in Caños de Meca und der Strand in Conil de la Frontera) gefunden.

Viel Spass und ich hoffe, dass das Video Euch ein Lächeln herauszaubern kann.

„spanische Musik“

Häufig werde ich gefragt: „Manuel, wir suchen spanische Musik, Flamenco, Pop, Rock, etc.. Welche Sänger hörst du denn gerne?“

Es gibt viele spanische Sänger, die mir sehr gut gefallen. Als Flamencosänger höre ich gerne den leider verstorbenen Camarón de la Isla, stammend aus San Fernando und seine bekanntesten Lieder „Como el agua“ oder „Soy gitano“, José Mercé aus Jerez de la Frontera und sein „Aire“ oder „Mamy Blue“, Miguel Poveda aus Badalona (Barcelona) und „Embrujao por tu querer“ oder auch Diego El Cigala und sein „Lágrimas Negras“.

Gestern hatten wir das Glück, Joaquín Sabina, cantautor y poeta (Sänger, Liedemacher und Poet) in Sevilla live zu sehen. Er ist 1948 in Úbeda, Jaén geboren und musste anfang der 70er vor dem Francoregime fliehen. Erst 1977, knapp 2 Jahre nach dem Tod von Franco, verliess Sabina London, um wieder nach Hause zu kommen.

Joaquín Sabina kann man, meiner Meinung nach, nicht in eine Musikkategorie einstufen, aber mit Pop, Rock liegt man gar nicht mal so schlecht.

Auch wenn die Qualität der Videos nicht so gut sind, hoffe ich, Euch unseren Joaquín Sabina näherbringen zu können.